Aufrufe
vor 6 Jahren

Logistik, Kran- & Hebetechnik | wirtschaftinform.de 04.2015

  • Text
  • Anzeigen
  • Kombi
  • Zeitschrift
  • Magazin
  • Wnews
  • Wirtschaftinform
  • Wirtschaft
  • Unternehmen
  • Stahl
  • Krane
  • Spedition
  • Auto
  • Innovation
  • Wettbewerb
  • Metallzuschnitte
  • Hydraulik
  • April
  • Wirtschaftsnachrichten
  • Wirtschaftsmeldungen
  • Zeitschriften
04.2015 | wirtschaftinform.de, das Verlagsjournal in w.news, dem Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: • Logistik, Kran- & Hebetechnik • Innovative Unternehmen • Maschinenbau & Blechbearbeitung

das verlagsjournal

das verlagsjournal INNOVATIVE UNTERNEHMEN Innovativ oder erfolglos? Im Juni zeichnet „Top 100“ wieder echte Innovatoren im Mittelstand aus. Bewerbungsschluss war im Oktober 2014. Zum 22. Mal sucht Compamedia die innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Anmelden konnten sich Firmen, die über ein außergewöhnliches Innovationsmanagement verfügen und mit ihren Produkten und Dienstleistungen besonders erfolgreich im Markt sind. Welche Bewerber es in die „Top 100“ schaffen, darüber entscheiden Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Am 26. Juni wird der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar die Gewinner im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits in Essen auszeichnen. Darüber hinaus treffen sich die Top-Innovatoren auf Netzwerk-Veranstaltungen zum Best- Practice-Austausch. Compamedia sucht innovative Unternehmerpersönlichkeiten „Haben Sie eine Leidenschaft für Innovationen? Entfachen Sie mit Begeisterung neue Kräfte in Ihrem Unternehmen? Und tauschen Sie sich regelmäßig mit Kunden und Partnern über neue Entwicklungen aus?“ Mittelständische Unternehmer, die diese grundsätzlichen Fragen positiv beantworten können, haben gute Chancen beim Innovationswettbewerb „Top 100“. Denn Compamedia sucht Unternehmerpersönlichkeiten, die zusammen mit ihren Mitarbeitern ausgetretene Pfade verlassen, in ihrer Branche neue Wege bahnen und mit ihren Ideen die Wirtschaft insgesamt voranbringen. In der Qualifikationsrunde beantworteten die Teilnehmer zunächst kurze Fragen zu grundsätzlichen Aspekten ihres Innovationsmanagements. Schafften sie es dann in die Finalrunde, erhielten sie einen detaillierten Fragebogen. Das Benchmarking untersucht dabei das Innovationsmanagement in fünf Kategorien: „Innovationsförderndes Top-Management“, „Innovationsklima“, „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsmarketing/Außenorientierung“ und „Innovationserfolg“. Die Auswertung erfolgt in drei Größenklassen: A (bis 50 Mitarbeiter), B (51 bis 250 Mitarbeiter) und C (über 250 Mitarbeiter). Das sorgt für faire Aufnahmebedingungen und erhöht die Aussagekraft des Benchmarkings. Die jeweils 100 Besten aus jeder Größenklasse erhalten als Top- Innovatoren das begehrte „Top 100“-Siegel. Zusätzlich kürt eine mit Innovationsexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik besetzte Jury in jeder der drei Größenklassen jeweils einen Gesamtsieger, den „Innovator des Jahres“. Neu in der 28-köpfigen Jury sind in diesem Jahr Ex-Telekom-Chef René Obermann, der Managing Director von Twitter in Deutschland, Thomas de Buhr, der designierte Motorsportdirektor von Porsche, Dr. Frank-Steffen Walliser, „mymuesli“- Gründer Hubertus Bessau und der Leiter des „High-Tech Gründerfonds“, Dr. Michael Brandkamp. Sprecher der Jury ist Prof. Dr. Dr. August-Wilhelm Scheer. Über den Innovationswettbewerb und die Auszeichnung mit dem „Top 100“-Siegel hinaus verbindet „Top 100“ die Gewinner zu einem Netzwerk, in dem die innovationsfreudigen Unternehmer den praxisnahen Informationsaustausch pflegen können. Zweimal im Jahr treffen sich die Top-Innovatoren zum „Elitezirkel“. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „On top“ besuchen sie ferner außergewöhnliche Marken wie Aston Martin oder Ferrari. Über den Service „Innoconnect“ können sie außer- dem von Prof. Franke und seinem Team Unterstützung bei der Suche nach Ansprechpartnern für den Erfahrungsaustausch erhalten, zum Beispiel mit Blick auf die Erschließung neuer Märkte oder neue Wege in Forschung und Entwicklung. www.top100.de © compamedia GmbH 10 wirtschaftinform.de 04.2015

INNOVATIVE UNTERNEHMEN das verlagsjournal Bezahlbare Funk-Alarmanlagen Die Firma Hasenbein Sicherheitssysteme aus Schwaigern bei Heilbronn installiert seit 1999 einfach zu bedienende und bezahlbare Funk-Alarmanlagen des Weltmarktführers Visonic®. Im September 1999 wurden die ersten Funk-Alarmanlagen von Günter Hasenbein installiert. Bis heute gibt es über 950 zufriedene Funk-Alarmanlagen-Kunden in der Region! Damals war es noch etwas Besonderes, eine Funk- Alarmanlage zu installieren. Die meisten Alarmsysteme wurden noch aufwendig verkabelt, waren kompliziert in der Bedienung und unpraktisch in der Anwendung. Eingeschaltet wurde bei Abwesenheit oder im Urlaub. Fehlalarme durch die verkabelten Bewegungsmelder waren sehr häufig. Eingebrochen wird heute zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die typischen Einbruchdelikte in der dunklen Jahres- und in der Urlaubszeit sind nicht mehr die Haupteinbruchzeiten. In den Medien wird oft von organisierten Banden berichtet, die sogar bei Anwesenheit der Bewohner in die Objekte einbrechen. In den meisten Fällen wird mit größeren Schraubenziehern oder Nageleisen die Terrassentüre oder in uneinsehbare Fenster nahezu geräuschlos eingebrochen. „Deshalb haben wir uns auf die Außenhautsicherung der Objekte spezialisiert“, sagt Günter Hasenbein. Die Alarmanlage kann dadurch auch bei Anwesenheit der Bewohner eingeschaltet werden. Das ist der optimale Schutz für die ganze Familie. Jedes einbruchgefährdete Fenster beziehungsweise jede Türe wird mit einem Funk-Magnetkontakt gegen Einbruch und Aufhebeln gesichert. Wird an solch einem Fenster oder einer Türe gehebelt, ertönt sofort die Innen- und gleichzeitig auch die Außensirene und schreckt die Einbrecher ab. Über ein in die Alarmzentrale eingebautes Telefonwahlgerät wird der Einbruch an bis zu drei Rufnummern gemeldet. Eine Wachdienstaufschaltung ist natürlich auch möglich. Der Preis für eine professionelle Funk-Alarmanlage für ein freistehendes Einfamilienhaus richtet sich nach der Anzahl der einbruchgefährdeten Fenster und Türen. Beispiel für ein Einfamilienhaus mit 15 Fenstern/Türen: Günter Hasenbein bei der Montage einer Funk-Außensirene. etwa 3.700 bis 4.200 Euro. Diese ist in drei bis vier Stunden ohne Schmutz fix und fertig montiert. Eine kostenlose Sicherheitsanalyse und detaillierte Angebotserstellung direkt im Objekt dauert nur etwa 60 bis 90 Minuten. Terminvereinbarung unter Telefon 07138/9868136. www.hasenbein-sicherheit.de © Hasenbein Luxus-Reisemesse „Loop“ Nur einhundert ausgewählte Reisebüros aus ganz Deutschland wurden Anfang März in das Kempinski Hotel Gravenbruch bei Frankfurt zur zweiten Luxus- Reisemesse „Loop – Luxury on our planet“ eingeladen. Auch Lotti Kreisel vom Reisekreisel war dabei – als einziges Reisebüro aus Heilbronn und Umgebung. Denn sie hat sich inzwischen deutschlandweit einen Namen als Spezialistin für erschwingliche Luxusreisen gemacht. Die Liste der Aussteller liest sich wie ein „Who-is-who“ des Luxustourismus aus der ganzen Welt. Ob The Palm aus Dubai, das Alila auf Bali, Martinhal Resort in Porschließlich professionellen Besucher war bewusst überschaubar gehalten, damit sich beide Seiten in Vieraugengesprächen ein Bild von der Qualität des Angebots machen konnten. Gleichzeitig war die Messe für Reisebüros eine Produktschulung auf sehr hohem Niveau. Auch wenn Lotti Kreisel weltweit schon viele Destinationen persön- © Unsplash.com_Dirk Sebregts Anspruchsvolle Reisende haben hohe Erwartungen, die beim Reisekreisel kompetent und freundlich erfüllt werden. Über hundert Anbieter nutzten die Gelegenheit, in individuellen Gesprächen ihre Vorzüge zu präsentieren. Die Zahl der Aussteller und der auslich inspiziert hat, war diese Luxusmesse und Fachtagung in einem eine ideale Ergänzung zum persönlichen Augenschein. tugal, Virgin Limited Edition, The Brando auf der Privatinsel Tetiaroa, abenteuerliche Tourmöglichkeiten in Ecuador oder Mitglieder der Leading Hotels of the World – durch diese exklusiven Informationen über die Reiseziele kann man sich beim Reisekreisel bestens beraten lassen. Warum nicht auch einmal Urlaub machen, wo sonst nur Adelige, Sportstars, Schauspieler und andere Prominente urlauben! Vielleicht eine zweite Hochzeitsreise oder zum eigenen runden Geburtstag. Die Zeit ist so kostbar, niemand kann sie zurückdrehen. Bei allem Luxus und Exklusivität sind diese Ziele durchaus erschwinglich. Beim Reisekreisel findet man das passende Sonderangebot. www.reisekreisel.de Anzeige 04.2015 wirtschaftinform.de 11

B2B Themenmagazin

Über uns


Das B2B Themenmagazin erscheint monatlich zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen als Beilage in der Printausgabe der WirtschaftsWoche in Baden-Württemberg.